Limited-Maus
zurück zur Startseite
 
Was ist das

wie alles begann...

was bisher geschah...

Karteikarte - Online

unsere Printwerbung

Statistik und Karte

Spenden

Prämierungen

Hochzeiten

✟ R.I.P. wir Gedenken

Foto-Fundgrube

80. Geburtstag
Carl H. Hahn

 

LLE-Kartei - Statistik

Hier für die Zahlenhungrigen unter euch eine Auswertung verschiedener Aspekte in der Welt der Limiteds. Viel Spaß damit. Wem etwas Wichtiges fehlt, der melde sich beim Webmaster. Bestimmt findet er's heraus... :-)

DeutschlandkarteHier unsere Deutschlandkarte, wo sind die Limiteds denn heute so zu Hause?
          (okay, die Schweiz und Österreich sind auch mit drauf, also die DACH-Karte) - Stand: 04.05.2022


          Hinweis: längere Ladezeit... (ca. 30 Sec.)

In der Kartei sind 2388 Limiteds erfaßt, davon sind 724 tornadorot und 1652 in orlyblau metallic lackiert. Ca. 654 Benzinern stehen rund 1422 Dieselaggregate gegenüber. Wir wissen von 226 roten Benzinern und von 1034 blauen Turbodiesel. Damit ergibt sich, daß der Besitzer eines roten Wasserboxers schon einen höheren Seltenheitswert hat, als ein blauer Ölverbrenner.

Farb- und MotorenverteilungAuslandsstatistik

Einige Umbauten sind auch zu vermelden. Bei den Benzinern hält sich die "Umbauwut" in Grenzen. Wir wissen von drei 3,6l 993er Porsche-Umbauten des Tuner Claer, ein WBX6-Oettinger-Motor-Umbau, 12 Subaru-Boxer, ein VR6-BiTurbo und vier "normale" VR6-Verpflanzungen. Rund 37 2,0l GTI-Motoren aus dem Golf und mindestens sechs Audi-Fünfzylinder-Aggregate fanden den Weg ins Heck. Auch ein Ford V6-Aggregat werkelt in einem Limited. Zwei Besitzer haben ihr Gefährt auf Autogas (LPG) umgerüstet und sparen schön. :-)
Bei den Turbodieseln haben rund 110 Besitzer auf einen 1,9l TDI umgebaut, 42 entschieden sich 'nur' für den größeren Turbodiesel mit 1,9l (MKB AAZ). Rund 45 Limited wurden veredelt mit Chiptuning (wenige) oder dem Einbau einer Ladeluftkühlung (beim 1,6er und beim 1,9er). Fünf Bullis fahren mit dem 1,7l Saugdiesel durchs Land. Neun 2,5l V6 TDI verrichten auch ihren Dienst anstelle des 1,6er TD-Motors. Und wir wissen von fünfzehn Umbauten, denen der Turbodiesel dem originalen Wasserboxer weichen mußte, zwölf mal wurden Triebwerke aus dem VW-Regal eingebaut und viermal wurde statt eines Wasserboxers ein TDI eingebaut.

79 Limited-Fahrer und Fahrerinnen spendierten Ihrem Bulli ein Falt-/ bzw. Hochdach. Leider wissen wir auch von diversen Umlackierungen (17): silber, babyblau, hellblau, grün, dunkelgrün, mintgrün, violett, schwarz, beige, Porsche-orange und nimbusgrau zieren das edle Blechkleid dieser Bullis. Ein Tornadoroter ist nach einem Ausflug nach kawasakigrün nun orlyblau metallic.

Wir kennen weiterhin 103 Red Star und 47 Blue Star (in orlyblau metallic). Alle sind mit Turbodiesel-Motoren ausgestattet. Die Besitzer kennen wir zu zwei Dritteln mit Name und Adresse.
Übrigens fährt ein uns als gestohlen bekannter Red Star in der Farbe orlyblau metallic durch die Lande, seltsame Typen gibt's...

Der Autor Michael Steinke schreibt in seinem Buch Typenkompass VW-Busse und -Transporter. Band 2: seit 1980 (Seite 65) von ca. 800 produzierten Red Star. Auch im Buch VW Transporter. Die technische Dokumentation 1950 - 1990. von Stefan Doliwa steht zu lesen: "1989 wird das Transporter-Programm durch zwei limitiert aufgelegte Sondermodelle ergänzt: Blue Star und White Star (je 6000 Stück). Zu ihnen gesellt sich der Red Star, von dem bis 1992 aber nur 837 Fahrzeuge gebaut wurden (in Hannover 89, bei Steyr-Daimler-Puch 748)."
Diese Thesen, meinen wir, haben wir hiermit eindeutig widerlegt. Wir glauben in über zwanzig Jahren LLE-Kartei nicht, daß uns so viele Red Star "davongekommen" sind! Die 100 Red Star verteilen sich auf eine Gesamtzahl von 418 Fahrgestellnummer, die 47 Blue Star auf 501 Fahrgestellnummern. Da auch zwischen diesen Fahrzeugen, welche alle nach dem LLE 2499 und vor dem LLE 2500 gefertigt wurden, weitere andere Busse gebaut wurden, gehen wir von maximal 250 Red Star und 100 Blue Star aus.

Bei den Limiteds kennen wir 1450 Bullis mit Name und Adresse des Besitzers. Von der Altersstruktur her haben wir rund 90 über 65jährige und rund 80 unter 30jährige registriert. Die Mehrheit der Besitzer ist Geburtsjahrgang 1961-70 (342 Halter), gefolgt von 197 Fahrern der Jahrgänge 1951-60. Die dritte nennenswerte Gruppe stellt die Jahrgänge 1971-80 mit 194 Enthusiasten dar.

Die Limiteds sind im Bundesgebiet gut verteilt:
195 Baden-Württemberg
198 Bayern
58 Berlin
32 Brandenburg
13 Bremen
41 Hamburg
135 Hessen
8 Mecklenburg-Vorpommern
239 Niedersachsen
325 Nordrhein-Westfalen
72 Rheinland-Pfalz
16 Saarland
16 Sachsen
13 Sachsen-Anhalt
124 Schleswig-Holstein
9 Thüringen


Unseren Wissens nach wurden bisher 230 Limited gestohlen, davon 68 wiedergefunden. 22 Red oder Blue Star wurden gestohlen, davon sind 11 wieder da. Ca. 50 Bullis sind nicht mehr existent/verschrottet.

Wenn sich Angaben nicht schlüssig addieren lassen, ist dies auf unvollständige Informationen zurückzuführen, kein Schreibfehler.

Stand: Mai 2022
 

 
www.lle-kartei.de

release 1.9

last update
04.05.2022

 zum Anfang
transporterwerk

© MCMXCII - MMXVIII by LLE-Kartei •  supervisor@lle-kartei.de